Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Übung (Sa 10.01.2009)
09-1: Vechta „Drei Personen ins Eis eingebrochen“

Einsatzart:Übung
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:10.01.2009 - 10.01.2009
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 10.01.2009 .
Einsatzkräfte eingetroffen um 10:50 Uhr
Einsatzende:10.01.2009 um 12:45 Uhr
Einsatzort:Vechta, Heidewinkel
Einsatzauftrag:
Einsatzgrund:
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Zugführer
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 5 Einsatztaucher
  • 1 Sanitäter SAN A/B/C RS RA
  • 2 Signalmann
  • 2 Wasserretter
1/1/10/12
Eingesetzte Einsatzmittel - Mannschaftstransportwagen (MTW) - 71-17-1 - VEC LR 10

Kurzbericht:

''Drei Personen ins Eis eingebrochen'' so lautete der Einsatz am Samstagmorgen
gegen 10:50 Uhr für die Rettungskräfte im Landkreis Vechta. Am Heidewinkel fand eine Großübung
mit der Feuerwehr Vechta, der DLRG Wasserrettungsgruppe, dem Rettungsdienst der Malteser und
der Polizei Vechta statt. Auf einem gefrorenen See mussten die Rettungskräfte drei ins Eis
eingebrochene Personen retten.
Ausgerüstet mit einem Überlebensanzug und mit Hilfe von Steckleiterteilen konnten die Kameraden
der Feuerwehr Vechta schnell zu den ins Eis eingebrochenen Personen gelangen. Die
Einsatztaucher der DLRG suchten parallel dazu den See im Bereich der Einbruchstelle nach weiteren
Personen ab. Alle drei Personen konnten schnell gerettet und dem Rettungsdienst der Malteser
Vechta und einem Notarzt übergeben werden.
Im Anschluss der Übung wurden verschiedene Möglichkeiten getestet um Personen aus dem Eis zu
retten. Insgesamt waren über 50 Rettungskräfte vor Ort und konnten bei besten Bedingungen einen
praxisnahen Einsatz üben.