Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Tauchunfall (Sa 07.01.2017)
17-1: Taucher im Heidesee vermisst

Einsatzart:Tauchunfall
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:07.01.2017 - 08.01.2017
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 07.01.2017 um 22:00 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 22:10 Uhr
Einsatzende:08.01.2017 um 03:00 Uhr
Einsatzort:Heidesee Holdorf
Einsatzauftrag:Personensuche im Heidesee Holdorf
Einsatzgrund:Vermisster Taucher
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Gruppenführer
  • 2 Taucheinsatzführer
  • 5 Bootsführer
  • 10 Einsatztaucher
  • 5 Signalmann
0/3/20/23
Eingesetzte Einsatzmittel - Mannschaftstransportwagen (MTW) - 71-17-1 - VEC LR 10
- Rettungsboot (RTB) - 71-78-1 - VEC LR 14
- Rettungsboot (RTB) - 71-78-2 - VEC LR 23

Kurzbericht:

Seit etwa 20:00 Uhr wurde ein Sporttaucher im Heidesee Holdorf vermisst. Die Wasserfläche war zu etwa 2/3 mit einer Eisdecke von 1-3cm Dicke bedeckt.

Gegen 22:00 Uhr wurde der ESP Vechta zur Personensuche an den Heidesee alarmiert. Während die FF Holdorf die Umgebung des Sees absuchte begannen die DLRG-Taucher die Suche im Heidesee. Mit Rettungsbooten wurde die Eisdecke durchbrochen um die Unterwasserattraktionen im Heidesee abzusuchen. Nachdem die Suche dort erfolglos verlief wurde der Suchradius sukzessive erweitert.

Tauchergruppen aus den LK Diepholz, Osnabrück, Cloppenburg und Oldenburg wurden zur Unterstützung der Suche nachalarmiert.

Gegen 03:00 Uhr wurde die Suche von der Einsatzleitung abgebrochen. Am Folgetag sollte der Einsatz um 10:00 Uhr fortgesetzt werden.